Über Klimaspuren

Auf Klimaspuren wandert vom 1. Juni bis 12. Juli 2021 eine bunte Gruppe von Graubünden durch Liechtenstein nach St. Gallen. Dann durch das Mittelland und dem Jura nach gegen Genf. Wir besichtigen die Spuren des Klimawandels und protestieren gegen die Unvernunft derer, die uns, die Schweiz und die Welt in den Abgrund treiben. Wir besuchen aber auch Spielräume, die zeigen, was fürs Klima getan werden kann. Zwischen Tamins und Genf gibt es mehrere Dutzend Ortstermine, Aktionen und Veranstaltungen zu Klimathemen wie Verkehr, Produktion, Architektur, Planung, Wissenschaft und Forschung, Finanzplatz, Infrastruktur, Konsum, Energie, Landschaft, Landwirtschaft, Wald: Was geschieht wo und wie für Zero Treibhausgas?

Blog

zementland

Im Zementland

Zement ermöglicht kühne Konstruktionen, seine Fabrikation stösst viel CO2 aus und der Abbau seiner Rohstoffe schlägt tiefe Wunden in die Wälder und Wiesen des Jura. Doch die Bevölkerung wehrt sich.
postkarte21

Türkische Gastfreundschaft

Klimaspuren erlebt viel Gastfreundschaft. Zum Beispiel im Schrebergarten von Nergis, Cemal und Suat an der Aare in Brugg.
foret-en-plus

Ein Waldfest

Johann Coaz schrieb vor 150 Jahren das Waldgesetz. An einem Waldfest am Hang der Lägern forderte die Gruppe Bibergeil es mit «Fôret en plus» heraus. Sie will der Schweiz mehr…

Newsletter

Kontakt