«Seit Greta und noch mehr seit Corona schauen wir die Dinge anders an. Wir sind bereit, mehr Experimente zu wagen.» So zuversichtlich spricht Bruno Krucker, Architekt, im Heft 5 der Schriftenreihe «Solaris», die Axel Simon im Verlag Hochparterre herausgibt. Krucker hat den Sitz von Riihenergie in Tamins entworfen. Ein mustergültiges Haus für die Baukultur der Sonne und der Vernunft guten Brauchens. Sein Auftraggeber ist ein kleines Energie-Unternehmen für die Dörfer rund um den Ort, wo der Vorder- und der Hinterrhein zum Rhein zusammenfliessen. Klimaspuren werden Kruckers Sonnenhaus am 2. Juni inspizieren, zusammen mit dem Architekten und Axel Simon, und sie werden am Tag darauf zusammen mit Christian Capaul das Sonnenkraftwerk seines Unternehmens besuchen. Wer sich über Haus und Firma informieren will, kann «Solaris» hier bestellen.

Fotografie: Georg Aerni

Categories: Am Wegrand

1 Comment

2nitrogenous · 19. Juni 2022 at 07:09

2vistula

Comments are closed.