Klimaschutz funktioniert!
Mut machende Bilanz der Weitwanderung «Klimaspuren», 12.07.21
 
Die Forschungsreise «Klimaspuren» hat gezeigt: Während die offizielle Politik den Stillstand verkündet, entwickeln Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft laufend neue Konzepte und Projekte, um den Klimawandel zu stoppen. Die Kerngruppe von «Klimaspuren» hat am 12. Juli in Genf Bilanz gezogen – nach 42 Tagen und fast 700 zu Fuss zurückgelegten Kilometern. Mehr dazu in der untenstehenden Medienmitteilung.

Link zur Medienmitteilung

Einladung zur Medienkonferenz in Genf, 09.07.2021

Am 12. Juli 2021 endet die Weitwanderung «Klimaspuren» in Genf. Eine Kerngruppe hat in den letzten eineinhalb Monaten fast 700 Kilometer zu Fuss zurückgelegt, quer durch die Schweiz und begleitet von rund 600 Gästen, die eine Teilstrecke mitgewandert sind. 

«Klimaspuren» lädt die Medien zur abschliessenden Medienkonferenz in Genf ein. 

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 29.06.21

Heute Abend um 18.30 Uhr findet im Alpinen Museum in Bern eine interessante Gesprächsrunde statt. Die Veranstaltung kann per Livestream verfolgt werden.

Link zur Medienmitteilung

Mediengespräch: Einladung ins Alpine Museum in Bern, 25.06.21

Sind die Alpen nur Opfer des Klimawandels oder auch Verursacher? Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich in den Bergregionen besonders deutlich. Deshalb lohnt es sich, sehr genau hinzuschauen. 

Das Alpine Museum der Schweiz in Bern, der Schweizer Alpenclub SAC, die Alpen-Initiative sowie die Weitwanderung «Klimaspuren.ch» laden herzlich ein zu einem Gespräch über Klimaschutz und Alpenschutz.

Link zur Medieneinladung

Medienmitteilung vom 23.06.21

Konkrete Vorschläge, wie man die Klimaerwärmung stoppen kann? «Klimaspuren» hat ein Programm entworfen, das aus Gesprächen, Beobachtungen und Analysen während der Weitwanderung von Ilanz nach Genf entstanden ist. Die acht Punkte können und sollen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft den Weg weisen.

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 18.06.21

Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Weitwanderung «Klimaspuren» vom 19. bis zum 27. Juni in den Kantonen Aargau und Solothurn unterwegs ist. Gestartet ist die engagierte Gruppe am 1. Juni in Ilanz GR und kommt jetzt über St. Gallen und Zürich in den Aargau und in den Kanton Solothurn. Nachher geht die Wanderung weiter via Bern und den Jurabogen nach Genf, wo die Weitwanderung am 12. Juli endet. Die zahlreichen Ortstermine wecken hoffentlich Ihr Interesse.

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 16.06.21

Tag 17, 18 und 19 der Weitwanderung «Klimaspuren»: Auf ihrem Weg von Ilanz GR nach Genf kommen die Klimawandernden nach Zürich. Spannende Ortstermine gibt es am Flughafen, in Zürich, in Regensdorf, an der Kantonsgrenze zum Aargau. Das Projekt der thematischen Weitwanderung ist Feldforschung im wahrsten Sinne des Wortes und bietet unzählige Einblicke in das, was die Klimaerwärmung tatsächlich bewirkt und an Handeln erfordert.

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 10.06.21

Wegweisende Projekte gesehen, Eindrücke und Ideen gesammelt zum Beispiel bei Gion Caminada oder Peter Zumthor – und schon weit marschiert: Heute hat «Klimaspuren» in St. Gallen eine erste Bilanz gezogen, zusammen mit Johannes Eisenhut, Geschäftsleitungsmitglied des Unternehmens SENN in St. Gallen, das Immobilien entwickelt und baut. 

Link zur Medienmitteilung

Link zur Aufzeichnung der Medienkonferenz

Medienmitteilung vom 09.06.21

Seit bald 10 Tagen ist «Klimaspuren» auf ihrer Weitwanderung von Ilanz GR nach Genf unterwegs. Welche Einblicke haben die Wandernden bei den diversen Ortsterminen zwischen Ilanz und St. Gallen schon erhalten? Wie kann die Bauwirtschaft dem Klimawandel entgegenwirken? 
 
Wir laden die Medien herzlich ein, bei der ersten Medienkonferenz von «Klimaspuren» dabei zu sein.

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 01.06.21

Heute Morgen gings los: Die fünfköpfige Kerngruppe von «Klimaspuren» ist, zusammen mit rund 50 Gleichgesinnten, auf der Plazza Cumin in Ilanz losmarschiert. Die öffentliche Wanderung endet am 12. Juli in Genf. Auf dem langen Weg wird an über 60 Stationen konkret aufgezeigt, wie sich der Klimawandel auswirkt und mit welchen Strategien die Erwärmung gestoppt werden kann. 

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 26.05.21

Wir laden die Medien herzlich ein, beim Start in Ilanz dabei zu sein.
TREFFPUNKT 9.00, Plazza Cumin, Ilanz

Anwesend: Carmelia Maissen, Gemeindepräsidentin Glion / Ilanz, das Kernteam von Klimaspuren und etwa 25 Mitwandernde. 

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 05.05.21

Das Projekt «Klimaspuren» ist eine öffentliche Wanderung durch die Schweiz. Jede und jeder kann mitwandern und erfahren, wie sich die steigenden Temperaturen konkret auswirken und wie findige Menschen die Erhitzung des Klimas stoppen wollen. Klimaspuren dauert vom 1. Juni bis zum 12. Juli 2021 und umfasst gut 50 Ortstermine. Das detaillierte Programm ist soeben als Sonderheft bei «Hochparterre» erschienen. 

Link zur Medienmitteilung

Medienmitteilung vom 10.03.21

Klimaspuren ist eine Fussreise von Graubünden an den Genfersee. Sie besucht zukunftsweisende Projekte und üble Schandflecke, sie diskutiert breit und zeigt Lösungen auf, wie die Schweiz dem Klimawandel begegnen muss. 

Zahlreiche Ortstermine in allen Regionen von Ost nach West – Klimaspuren weckt hoffentlich Ihr Interesse.

Link zur Medienmitteilung